Selbstständig mit Erfolg!

Wir freuen uns in diesem Sommersemester die iuh-Veranstaltungsreihe “Selbstständig mit Erfolg!” als Onlineveranstaltung durchführen zu können. Es erwarten Sie sieben spannende Vorträge von ausgewählten Referent*innen zum Thema Gründung und Selbstständigkeit. Für die Teilnahme senden Sie bitte eine formlose Anmeldung an iuh@hs-mainz.de mit der Angabe, an welcher Veranstaltung Sie gerne teilnehmen würden. Sie erhalten dann zeitnah vor der Veranstaltung einen Zoom-Link.

Freitag, 7. Mai 10:00 – 12:00 Uhr: „Existenzgründung in freien Berufen der Kultur- und Kreativwirtschaft“

Hamid Rezai, IFB – Institut für Freie Berufe, Nürnberg-Erlangen

Hamid Rezai leitet am Institut für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg e.V. die Gründungsberatung und ist auf die freiberufliche Existenzgründung spezialisiert. Am 7. Mai wird er insbesondere über die Existenzgründung in der Kultur- und Kreativwirtschaft sprechen und alle Ihre Fragen rund um das Thema beantworten.

Mittwoch, 12. Mai 17:00 – 19:00 Uhr:                   „How to design a successful crowdfunding campaign?“

Benhard Lorig, Ideenwald – TU Kaiserslautern

Bernhard Lorig ist Crowdfunding Enthusiast, zertifizierter Crowdfunding-Manager und Serien-Crowdfunder. Im Rahmen seiner Tätigkeit beim Gründungsbüro der TU & HS Kaiserslautern unterstützt er Gründungsinteressierte beider Hochschulen. Am 12. Mai wird er erklären, worauf man bei einer Crowdfunding Kampagne achten muss und Fragen zu dem Thema beantworten.

 

InstaSMEalleKL

Mittwoch, 19. Mai 17:00 – 19:00 Uhr: „Gründertalk II – Studentisches Hightech-Startup“

Valetin Kramer, CEO AUCTEQ Biosystems, Mannheim

Als Student hatte er genug von der umständlichen Arbeit mit Bioreaktoren. Zu viele Arbeitsschritte waren für die Züchtung von Zellkulturen nötig. Heute ist Valentin Kramer Geschäftsführer von AUCTEQ Biosystems – ein Mannheimer Start-up, das einen mitwachsenden Bioreaktor entwickelt. Am 19. Mai wird er genaueres über das Startup und seine Gründergeschichte erzählen.

Donnerstag, 20. Mai 10:00 – 12:00 Uhr: „Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) – Soziale Absicherung für selbständige Künstler und Publizisten“

Fred Janssen, Künstlersozialkasse (Referat 462.2 Auskunft und Beratung)

Fred Janssen arbeitet bei der Künstlersozialkasse im Bereich Beratung und Öffentlichkeitsarbeit. Die Künstlersozialkasse ermöglicht selbständigen Künstler/innen sowie Publizisten/innen einen bezuschussten Zugang zur gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung) zu günstigen Beiträgen. Wie das funktioniert und was Sie dabei beachten müssen, werden Sie am 20. Mai erfahren.

Freitag, 28. Mai 10:00 – 12:00 Uhr „Gründertak III – Mit Spiel, Spaß und Schorle zum Gründungserfolg”

Katharina Bahne, Kamora Kollektiv

Die Idee eine eigene Bio-Weinschorle zu kreieren entstand beim gemeinschaftlichen Tischtennisrundlauf im Rahmen des Projektes „THE TABLES“ von Katharina Bahne, Moritz Brüggemann und Sascha Radewald, das KAMORA-Kollektiv aus Mainz. Die Weinschorle sollte dabei nicht nur bio-zertifiziert und vegan sein, sondern auch geschmacklich überzeugen. So entstand im Frühjahr 2019 die erste Bio-Rieslingschorle in Kooperation mit dem Weingut Broßmann aus Sprendlingen und wurde in kurzer Zeit der Verkaufsschlager in Mainz und dem Mainzer Umland. Am 28. Mai wird Katharina Bahne ihre Gründergeschichte erzählen.