Symposium zur Zukunft der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Am Donnerstag, den 18. April 2024 findet im Rahmen der 60-Jahrfeier des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Mainz das hybride Symposium zum Thema „Die Zukunft der Gesundheits- und Sozialwirtschaft: Innovativ. Digital. KI-orientiert. Unternehmerisch.“ statt.

Es wird von den beiden Instituten des Fachbereichs Wirtschaft, das „iuh – Institut für angewandtes Management in der Sozialwirtschaft“ und das „ifams – Insitut für unternehmerisches Handeln“ veranstaltet.

Die Gesundheits- und Sozialwirtschaft hat in Deutschland also auch in Mainz und Rheinland-Pfalz eine immer stetig wachsende Aufmerksamkeit und vor allem ökonomische Relevanz bekommen. Das ist sehr deutlich den veröffentlichten Berichten des Bundesverbands Deutsche Start-Ups, an entsprechenden Tagungen, Expertengesprächen oder den Sozialwirtschaftlichen Managementtagungen sowie spezifischen Förderprogrammen aber auch schlicht den Wirtschaftsdaten zu den Healthcare-Start-Up-Raten zu erkennen. Der mächtige Gesundheits- und Sozialmarkt ist dabei in unterschiedliche Sektoren aufgeteilt und hierbei sehr komplex vernetzt.

Ebenso befindet sich der Sektor durch die Digitalisierung in einem enormen Transformationsprozess und somit vor umwälzenden Herausforderungen. Gerade die Künstliche Intelligenz (KI) als neues Change-Momentum ist mittlerweile in aller Munde. Im LUX diskutieren daher Vertreter:innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Verbänden über die Zukunft und deren Auswirkungen, Chancen und Risiken für Gesundheits- und Sozialmarkt.

Begrenzte Teilnehmerzahl in Präsenz – Anmeldung unter

Anmeldung zur Zoom-Teilnahme bitte per E-Mail mit Betreff „Symposium LUX“ an

iuh@hs-mainz.de

Im Rahmen der 60-Jahrfeier des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Mainz, veranstalten die beiden Institute des Fachbereichs Wirtschaft, das „Institut für angewandtes Management in der Sozialwirtschaft“ und das „Institut für unternehmerisches Handeln“ folgendes Symposium:

Prof. Dr. Hans-Christoph Reiss (ifams) und Prof. Dr. Elmar D. Konrad (iuh)

Prof. Dr. Susanne Weissman, Präsidentin der Hochschule Mainz

  • Prof. Dr. Dietmar Wolff
    Vizepräsident der Hochschule Hof, Mitbegründer und Vorstand des Fachverbands
    Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung (FINSOZ)
  • Petra Dick-Walther
    Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz
  • Peter Kuhn
    Ecosystem Manager – MedTech & AI, 5-HT – Chemistry & Health, Ludwigshafen
  • Birgitta Naumann
    contec GmbH – Die Unternehmens- und Personalberatung der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Bochum
  • Moderation: Prof. Dr. Elmar D. Konrad
  • Thomas Althammer
    Althammer & Kill GmbH & Co. KG
  • Alexander Schweitzer
    Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes RLP
  • Thomas Voß
    Heilpädagogisch-Therapeutisches Zentrum Neuwied gGmbH
  • Moderation: Prof. Dr. Hans Christoph Reiss